Zum Inhalt

Rezensionen zu Ohne Hintern wär ich sexy

Rezensionen vom „Hintern“ sind auf folgenden Blogs zu finden. Ich würde mich sehr freuen meine Sammlung noch zu erweitern:

Danny Biest

„Also schnell das aktuelle Buch zu Ende lesen und dann mit dem eBook anfangen.
Ich habe es am Abend um ca 23 Uhr angefangen und habe es erst um 2:45 Uhr weg gelegt, weil der Akku keinen Bock mehr hatte. Ich habe gerade mal 20 Minuten gelesen und musste immer wieder schmunzeln und lachen.
Die Art wie das Buch geschrieben ist gefällt mir absolut. Man kann mit der Protagonistin mitfühlen wie schwer es für sie ist mit einem “dicken Hintern” oder wie es in dem Buch so toll heißt “Fettsteiß” zu leben.
Da ich selber auch kein Modepüppchen bin , sondern eher in die Rubrik “Schiebt den Wal zurück ins Meer”.
Aber wenn man nicht das passende Selbstbewusstsein hat ist es bestimmt schwer damit umzugehen, so wie in dem Fall von der Diana aus dem Buch.“

Weiterlesen? Quelle Danny Biest

*******************************************************************************

Buchstabenhimmel Claudia


„OMG! Einladung zum Klassentreffen, dieses sehr zeitnah. Keine sexy männliche Begleitung und vor allem: (angeblich) keine Figur mehr, sondern nur noch Hintern. Kann es schlimmer werden?
JA! wenn man als Reisebüroangestellte die höchste Kleinstadtadlige… also mit anderen „netten Leuten“… also das Reiseziel nicht unbedingt das erwartete ist (auch wenn das immer im Auge des Betrachters liegt *grins*)…
ach, wenn man sich als Hexe versucht oder gar… aber STOP! Mehr wird an dieser Stelle nicht geplaudert.
Diana… sie ist so ein schusseliges liebeswertes Wesen, so unselbstbewusst und immer bemüht, es allen recht zu machen, anfangs. Aber gerade in sie habe ich mich sofort verliebt! Wie gerne würde ich mal einen Mädelsabend mit ihr und Sandra Hausser verbringen. Neben Diana gibt es sooooo viele so liebevoll und aufmerksam gezeichnete Personen, die Baronin, der Mantafahrer, der Frosch und Dianas Kollege und Kollegin. Aber auch die „negativen“ Personen des Buches sind niemals wirklich unsympathisch und entlockten mir oft ein Schmunzeln.

MOMENT! Ein ganz wichtiges Mädel für den Mädelsabend hab ich vergessen: die Baronin! Ohne sie geht nichts, aber warum… lest selbst! „

Weiterlesen? Quelle Claudias Buchstabenhimmel

********************************************************************************

Gänseblumenmeer Peggy

„So richtig kann ich mich nicht entscheiden, wen ich von den Protagonisten am liebsten mag, denn sie sind alle toll. Allen voran natürlich Diana und die Baronin, aber auch die Mama und Sven und Peter und Iris und Verena und Felix und Rudi und sogar Gerd(y) – alle sind klasse und  ich frage mich ob es Ähnlichkeiten mit Personen aus Sandra Haussers Leben gibt. Wenn das der Fall ist, dann beglückwünsche ich sie dafür, denn auch ich hätte nichts dagegen alle genannten Protagnisten in meinem Freundeskreis willkommen zu heißen.“

Blog ist leider nicht mehr aktiv

********************************************************************************

Buchstabenhimmel

„ein HINTERN-Buch??? muaaaaaahaaaaa… Po? Hintern? na, da bin ich ja gespannt…

Sandra Hausser und ihr Hintern, also nicht der leibliche, sondern ihr Buch 🙂 sind mir wirklich ans Herz gewachsen und meine Rezension ist ehrlich und kommt von Herzen. Ich hoffe, wir konnten euch den Hintern und etwas von seiner Entstehungsgeschichte näher bringen… und euch interessieren. Ihr werdet es nicht bereuen.“

Weiterlesen? Quelle Buchstabenhimmel

********************************************************************************

Biblottas Kunterbunte Welt
„Was hab ich gelacht und geschmunzelt und bin einfach nur begeistert von ihrem tollen Buch. Und das möcht ich euch natürlich nicht vorenthalten, denn wer Kerstin Gier und Co. mag, der wird auch Sandra Hausser und ihren *Hintern* mögen … das dürft ihr mir glauben *lach*

Sie leidet persönlich wohl sehr schlimm unter ihrem Hintern, denn keiner empfindet es als sooo schlimm, wie Diana es tut … aber ich denke, das kennen wir Frauen ja alle irgendwie *lach*. Auch ihre Freunde und Kollegen versuchen Diana mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, um die Sache mit dem Hintern anzugehen.

Doch das ist nicht alles … in ihrem Job, als Reisekauffrau, lässt sie das Chaos hochleben. Allerdings nicht durch ihre eigene Schuld. Doch trotzdem steht sie dafür gerade und rennt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Das ist aber noch nicht alles, denn auch DER MANN läuft ihr in all dem Chaos über den Weg … und das Chaos sowie das Schicksal nimmt seinen Lauf.“

Leider ist hier nach einem Blogumzug der Artikel nicht mehr verfügbar.

********************************************************************************

Daggis Welt

„…… Deswegen werden sich wohl auch die Meisten mit der Protagonistin identifizieren können und mehr oder weniger Verständnis dafür aufbringen, dass man auch mal einen ungewöhnlichen Weg geht, um das Ziel zu erreichen. Mir ging es auf jeden Fall so. Genau deswegen war mir Diana sofort sympathisch und ich habe regelrecht mit ihr gelitten bei jedem Fettnäpfchen, in das sie getreten ist.“

Weiterlesen? Quelle Daggis Welt

********************************************************************************

Sabienes TraumBilder

„…. Denn es ist letztendlich egal, wie groß oder fett oder unperfekt der Hintern oder irgendein anderes Körperteil ist, wichtig ist immer, was wir daraus machen und das wir unser Leben mit Liebe und Herzlichkeit gestalten.
Schon allein wegen einer solchen Aussage ist wert, dieses wunderhübsche Frauenbuch zu lesen, dafür wird man mit einer kurzweiligen, humorvollen Unterhaltung vom Feinsten belohnt!“

Weiterlesen? Quelle Sabienes TraumBilder

********************************************************************************

Susanne auf Buchkritik

Ein tolle Video-Rezension mit Vorlesung einer Textpassage hat Susanne zusammen mit Medigo auf Buchkritik org. veröffentlicht.

Susanne Anschauen und Zuhören

********************************************************************************

Sabo auf der Ciao-Plattform

„Sehr gut gefällt mir an der zweiten Auflage, dass die Schrift deutlich besser lesbar ist und die Seiten wesentlich besser umgebrochen wurden. In der Druckersprache werden solche handwerklichen Fehler, wie sie bei der Books-on-Demand-Version passiert sind, als Hurenkinder oder Schusterjungen bezeichnet. Wer genau wissen möchte, was es damit auf sich hat, kann bei Wikipedia reinschauen.
Auch wenn ich bisher mit E-Books auf Kriegsfuß stand, weil mir einfach das Blätter-Gefühl beim lesen fehlt, habe ich mich jetzt damit arrangiert. Warum? Weil ich endlich das komplette Buch und nicht nur die Leseprobe lesen wollte. Da es aber momentan nur als EPub oder PDF erhältlich ist, musste ich mich überwinden. In Ermangelung eines E-Book-Readers lese ich nun eben ein PDF auf dem Tablet. Das hat auch klare Vorteile, denn wenn ich beim Lesen einschlafe und mit dem Kopf auf das Tablet falle, mache ich keine Knitterfalten ins Buch.

Allerdings ist es bei den 150 Seiten kaum möglich, dabei einzuschlafen. Wie schon bei der Erstausgabe musste ich mich hier zusammenreißen, es nicht in einem Rutsch durchzulesen. Denn durch den Schreibstil in der Ich-Form und das Tempo des Buches fällt es eigentlich schwer, es nicht auch mit in die Küche, auf die Toilette oder sonstwohin mit zu schleppen.“

********************************************************************************

Ramona testet Querbeet

Ich erinnere mich noch an mein erstes und letztes Klassentreffen. Aufgeregt war ich nicht, aber die anderen Mädels waren trotzdem etwas reserviert, da ich die Erste mit Kind war…. Also beste Voraussetzungen um in das Buch einzusteigen und mit Diana zu leiden. Schon nach wenigen Seiten war sie mir ans Herz gewachsen. Diese schusselige, tollpatschige Art muss man einfach lieben…..

Blog ist leider nicht mehr aktiv

********************************************************************************

Bookrecession

„Von dem ersten Satz an, hat mich das Buch gefangen genommen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Es ist lustig und man denkt schon öfter “typisch Frau”. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, auch weil es sehr gut geschrieben ist und recht viel Humor hat. Man kommt aus dem Schmunzeln auch nicht mehr heraus.“

Weiterlesen? Quelle Bookrecessions

********************************************************************************

Minimotte

„Die liebe Diana ist also mit ihren Gedanken schon beim Klassentreffen und das wirkt sich auf ihre Umwelt aus. Jedes Fettnäpfchen zieht sie magisch an und das Chaos ist perfekt. Noch dazu vergeht die Zeit nur so im Flug und der innere Schweinehund zeigt sich nicht von seiner besten Seite. Dianas Freunde nehmen ihre Probleme nicht so ernst bzw. sehen in einem dickeren Hinterteil und einem fehlenden Partner keine große Sache.“

Weiterlesen? Quelle Minimotte

********************************************************************************

Bettina

„Als ich dieses Buch begann, wusste ich nicht was mich erwartet.

Ich wurde fürs Lesen belohnt.
Was für eine Geschichte! Ich musste oft Schmunzeln, Lachen, den Kopf schütteln und es ab und zu aus der Hand legen.

Leider muss ich sagen. Aber arbeiten muss man manchmal eben auch.

Am Liebsten hätte ich mich auf die Couch verzogen und es gar nicht mehr aus der Hand gelegt.“

Weiterlesen? Quelle Bettinas Welt

********************************************************************************

Anne

„Sich solch einen Titel einfallen zu lassen ist schon der Kracher! Ich frage mich nur, wenn man keinen Hintern hat, wo drauf man dann sitzen soll?
Spaß beiseite…oder doch nicht, denn mir hat dieses Buch unheimlich viel Spaß gemacht. Von der ersten bis zur letzten Zeile. Während ich das E-book gelesen habe, habe ich es mir auch gemütlich gemacht bei einer Tasse Kaffee und etwas Kekse. Die Verrücktheiten in dem Buch brachten mich so sehr zum Lachen und manchesmal wäre mir da der  Kaffee aus dem Gesicht gefallen.“

Weiterlesen? Quelle Wortperlen

********************************************************************************

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.sandra-hausser.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif