Zum Inhalt

Kategorie: Allgemein

abc etüden – Textwoche 22.17 – Ich mache mit

Ich lese immer mal wieder die Schreibeinladung zu den abc etüden auf dem Blog Irgendwas ist immer. Die Idee aus frei vorgegebenen Worten eine Geschichte zu schreiben, die nicht länger als 10 Sätze ist, gefällt mir.
Heute möchte ich mich einmal an der Aktion beteiligen und herausbekommen, was mein Hirn aus diesen Worten zusammenbastelt.

Die Wörter lauten: verlustieren, Kramladen und Angst und stammen in dieser Woche von Gerda Kazakou

Aus einer geplanten Laune heraus hatte sie sich mit ihm im Kramladen verabredet. Dass er nicht viel mehr im Sinn hatte, als sie zu bezirzen und damit sein Ziel sich zu verlustieren, erreichen zu können, störte sie wenig. Sie bezweckte etwas völlig anderes und in ihrem Inneren bebte sie vor Vorfreude auf das kommende Ereignis. Als sie es sich hinter dem Tresen des geschlossenen und stockdunklen Ladens bequem gemacht hatte, und er, wie erahnt begann, näher an sie heranzurutschen, entspannte sie sich. Alles ging wie gedacht vonstatten. Sie wartete, bis er begann noch ein wenig aufdringlicher zu werden, bevor sie ein gut vernehmbares Husten ertönen ließ. Er war zu konzentriert auf seine Leidenschaft, um die leisen Schritte aus dem Flur wahrzunehmen. Erst als sich ein bleiches Gesicht direkt neben seinem Kopf zu ihm beugte, schreckte er auf und schrie vor Angst auf. Sie lachte und schaltete ihre mitgebrachte Taschenlampe ein, damit er erkennen konnte, dass seine Frau sich zu ihnen gesellt hatte. Ab heute Nacht, da war sie sicher, würde ihre Freundin ihr glauben, wenn sie  von Affären des Gatten erzählte.

Zur Abwechslung recht rasch erledigt und das hat Spaß gemacht. Am Sonntag schaue ich mir die Geschichten der anderen Teilnehmer an. Da ich, wie schon oben erwähnt schon öfter mitgelesen habe, weiß ich, dass man aus drei Worten erstaunlich viele unterschiedliche Storys „erspinnen“ kann.

 

Rezensionen – Das Salz in der Suppe des Autoren

 

Rezensionen – Das Salz in der Suppe des Autoren

Eine Bitte an Menschen die Bücher lieben

Bücher sind Werkzeuge um aus dem Alltag zu fliehen, sich abzulenken und zu unterhalten. Sie sind aber auch Waren, die ein Autor erschaffen hat. In Zeiten der Online-Bestellung bekommen Dinge, die wir im Internet bestellen, meinst Beurteilungen von Menschen, die diese Ware gekauft und ausprobiert haben. Im Falle eines Buches meist als Rezensionen bezeichnet. Sie dienen im besten Fall dazu, anderen Leuten ein Buch zu empfehlen oder eben nicht.

Buchbewertungen helfen dem Autor zu erkennen, was seine Geschichte kann, wie sie empfunden wurde und was er beim nächsten Mal besser machen könnte. Die Krux an der Geschichte ist, besonders bei Schriftstellern, die noch keinen hohen Bekanntheitsgrad haben, Leser beschreiben ihre Eindrücke nur recht selten. Warum ist das so?
Wenn man sich über etwas geärgert hat, ist man viel eher bereit eine Beurteilung abzugeben, um seinem Frust Luft zu machen. Das ist gut und richtig. Mochte man etwas gerne oder fand es sogar als toll, nimmt man sich oft nur vor es schriftlich mitzuteilen und vergisst es im Zuge einer stressigen Woche.
Bedenken Sie aber, der Autor lauert quasi auf Ihre Bewertung, möchte wissen, was genau Sie über sein Werk denken.
Warum? Es hilft uns Schreiberlingen weiter, lässt uns weniger im Trüben fischen und bestärkt uns in unserer Passion Geschichten zu erzählen.

Deshalb gilt, und das darf ich sicher im Namen (fast) aller Kollegen der schreibenden Zunft sagen, teilen Sie sich mit, loben oder nörgeln Sie (am liebsten konstruktiv), aber starten Sie ein schriftliches Gespräch in Form einer Rezension. Wenn Sie dies sofort tun und nicht auf nächsten Mittwoch verschieben, helfen Sie Autoren ein großes Stück weiter und liefern ihm das Salz für die Suppe seiner Arbeit.

-Vielen herzlichen Dank von mir und allen, die sich in dieser kleinen Bitte wiederfinden-

 

Gewinnspiel zur E-Book Veröffentlichung Tod auf leisen Pfoten

Gewinnspiel zur E-Book Veröffentlichung Tod auf leisen Pfoten

Der Katzensitter wurde als E-Book zu Tod auf leisen Pfoten. Natürlich ging man im Ullstein Verlag (Midnight by Ullstein) gemeinsam mit mir noch einmal die komplette Story durch. Dialoge wurden nachgebessert und kleine inhaltliche Fehler ausgebügelt.

Ab heute möchte ich zur Veröffentlichung des E-Books ein kleines Gewinnspiel veranstalten. Zu gewinnen gibt es 3 E-Books im Format Ihrer Wahl (epub, mobi oder pdf) und zusätzlich 1x den Katzensitter als Printausgabe für all jene, die lieber Blätter in der Hand halten.

Die Teilnahme

Lösen Sie eine Frage zum Buch, kommentieren Sie sie (die Kommentare bleiben während des Gewinnspielzeitraumes ausgeblendet), geben Sie Ihre E-Mail-Adresse korrekt an (sie dient lediglich der Benachrichtigung im Gewinnfall und wird nicht an Dritte weitergegeben) und schon sind Sie im Lostopf.

Die Frage

Hannah ist aus einer anderen Stadt nach Rüsselsheim gewechselt. Aus welcher Stadt kam sie?

Die Antwort finden Sie rasch in der Leseprobe zum E-Book bei Midnight by Ullstein.

Die Teilnahmebedingungen

1. Die Teilnahme ist für Personen über 18 Jahre deren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt möglich.
2. Einsendeschluss ist der 10.05.2017 (00:00 Uhr) verlängert bis 11.05.2017 (siehe Update unten.
3. Die Gewinner werden nach Ende der Aktion (falls gewünscht in Namenskürzeln) auf dem Blog bekanntgegeben und per Mail benachrichtigt.
4. Wer Leser meines Blogs ist oder die Aktion auf sozialen Netzwerken teilt, erhöht seine Chancen nicht, aber meine Freude am Betreiben des Blogs erheblich . Auch Likes auf meiner Seite bei Facebook und die Verfolgung auf Twitter werden sehr gerne gesehen.
5. Automatisch generierte Einträge und Doppelteilnahmen werden aussortiert, versprochen!

Viel Glück und bis bald

Sandra Hausser

Update: Sorry Wegen dem Fehlen des Textes zur Teilnahme gestern verlängere ich die Teilnahme bis zum 11.Mai 00:00 Uhr.

 

Story-Pics 2014 – Das E-Book

Story II groß

Story-Pics 2014 – Das E-Book

Fertig und in der endgültigen Fassung, das E-Book Story-Pics 2014 ist nun auf allen Onlinebuchportalen erhältlich.

Es dauerte ein wenig länger als geplant, weil wir noch einige Änderungen vornahmen, Genehmigungen abgewarteten und Zusatzmaterial zusammengestellt haben. Aber nun ist es endlich soweit, das E-Book ist im Vertrieb für jeden, der es lesen möchte.

Alle Teilnehmer der Blogaktion können ihr kostenloses Exemplar per E-Mail anfordern.

Ansonsten ist ab jetzt ist der Verkaufspreis von 99 Cent aktiv. Der Erlös für die Autorengemeinschaft geht zu 100 %  in die Spendensumme an das Flörsheimer Hospiz Lebensbrücke. Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Sie ein wenig Werbung für unser gemeinsames Buch macht und Rezensionen dazu schreibt.

Nun verrate ich noch einige Details zum Buch:

  • Das schöne bunte Cover hat Claudia bearbeitet und ins passende Format gerückt.
  • Die vielen schönen und witzigen Zusammenfassungen der Woche gehen auf Sabines Kappe. Sie hat mich an meinem Geburtstag mit einem „Echten“ Buch überrascht, in dem sie alle Zusammenfassungen eingeklebt hatte. Das war wirklich superklasse!
  • Für den Blick hinter die Kulissen hat Claudia das ganze vergangene Jahr Unterhaltungen in unserer Facebook-Gruppe verfolgt und Dialoge herausgepickt, die Ihnen die Entstehung und Arbeitsweise ein wenig verdeutlichen. Natürlich hat sie auch einige Sätze herausgepickt, die einfach nur zum Schreien komisch waren.
  • Die Fragen zum Interview hat sich Sabine ausgedacht, Moglu haben wir hierzu von Trolleira ausleihen dürfen und geantwortet haben wir alle.
  • Um die Idee zur Entstehung auch für Sie als nicht involvierte Leser verständlich zu machen, habe ich  die Regeln der Blogaktion ebenfalls mit ins Buch gepackt.
  • Dass sich alles verzögert hat, ist alleine meine Schuld. Ich war mit manchem zu schnell, sodass ich mich selbst ab und an zurückpfeifen musste. Denn wenn ich eine Änderung im Manuskript bei Neobooks veranlasste, dauerte es Tage, bis diese auch bei den Onlinehändlern aktiv geschaltet wurden.

Wir freuen uns, dass es jetzt endlich vollbracht ist, und  uns fast alle Teilnehmer der Blogaktion die Genehmigung zum Abdruck für Story-Pics 2014 erteilt habt.

Danke für ein wunderschönes und unvergessliches Jahr mit der Aktion Story-Pics 2014,  für den Fleiß, die Geduld und tollen Ideen der Teilnehmer, die die Kurzgeschichtensammlung zudem gemacht haben, was sie nun ist.

Diese Hand voll Rosen geht an das Team der Schreiberlinge vom Story-Pics 2014, ihr seid die Größten, vielen Dank!!!!!!!!!!!!!

Hier nochmal gesammelt für alle, die das Buch käuflich erwerben einige Links zu Onlinhändlern.

Die 99 Cent-Ausgabe

 

Kindle-Version des Hinterns synchronisieren so gehts

Liebe Leser,

nachdem ich es die ganze Zeit nicht hinbekommen habe, mir eine fehlerfreie Kindle-Version des Buches auf meinen Fire HD zu synchronisieren, habe ich es nun geschafft. Hier habe ich das Problem bereits beschrieben.

Da ich weiß, dass einige Leser mehr dieses Problem haben oder hatten, möchte ich den Vorgang gerne nochmal kurz hier erläutern.

Schritt für Schritt

1. Buch erneut an den Kindle senden lassen

2. alte Version von Kindle Gerät entfernen (bei der Fire-Version = vom Gerät entfernen).

3. Darauf achten, dass das Gerät ausreichend geladen ist und über W-Lan verbunden.

4. Über die Einstellungs-App zu — Synchronisieren und nach Artikeln suchen auswählen.

5. Buch nochmals aus der Cloud herunterladen.

Bei mir hat es so nun wunderbar funktioniert. Falls es bei Ihnen nicht der Fall sein sollte, bitte um Rückmeldung. Nur dann kann ich nochmal nachhaken .

Einladung zur Leserunde auf LOVELYBOOKS

Wie aufregend, ich habe meine erste Leserunde eingeläutet und dies sind Auszüge aus dem Text zur Einladung:

Einladung zur Leserunde
Nun möchte ich gerne von euch erfahren, ob es euch gefällt. Dazu lade ich zwölf interessierte Leser ein. Wenn ihr Lust habt, mit mir und Diana durch die Vorbereitungen zum Klassentreffen zu reisen, bewerbt euch einfach mit der Antwort auf die Frage: Seht ihr einem Klassentreffen gelassen entgegen, oder plagen euch Zweifel?

Ergänzend möchte ich erwähnen, dass dies meine erste Leserunde ist. Seht mir also vergessene Info u.s.w. nach und helft mir bitte bei Bedarf auf die Sprünge ;-).

Sollten sich mehr als zwölf Leser bewerben (was ich sehr hoffe 😉  ) werde ich die Teilnehmer nach Ablauf der Bewerbungsfrist auslosen.

Und nun freue ich mich auf ein paar Antworten von euch ♥.

Wer sich angesprochen fühlt und Lust hat, ist ♥ -lich eingeladen sich zu bewerben. Ich freue mich über jede Bewerbung und die Frage ist nicht soooo schwer zu beantworten, oder?

Problem mit der Kindle-Version

Leider gibt es ein Problem in der Darstellung auf der Kindle-Version der neuen Buchausgabe. Die Umlaute werden im kompletten Buch als Sonderzeichen dargestellt. Ich habe es bereits an den Verlag und an Amazon weitergegeben und hoffe, dass das Problem rasch behoben wird.

Bis dahin kann ich mich nur für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Ich werde an dieser Stelle Entwarnung geben, sobald wieder alles rund läuft.

 

Die Überarbeitete E-Book-Version bei feelings….

von Ohne Hintern wäre ich sexy ist ab dem 22. Januar als E-Book bei allen Händlern zu erhalten. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Und so sieht es aus:

Das neue Cover hat was, oder? Nicht ganz so ausladendes Popöchen wie der nette Eli, aber trotzdem klasse! Finde ich zumindest ♥

Ich würde mich freuen, wenn ihr es euch in euer digitales Bücherregal stellt.

Herzlich willkommen auf meiner Autorenseite

Herzlich willkommen auf meiner Autorenseite !!!

Schreiben ist das Werkzeug sich in andere Welten und Menschen zu versetzen. Man kann mit einem Bleistift, einer Schreibmaschine oder einem Computer Welten erschaffen und wieder untergehen lassen, ohne dass jemand Schaden nimmt. Was gibt es an schönerer Motivation, als die Freiheit alles erschaffen zu können?

Ich lade Sie ein, mit mir auf die Reise zu gehen und mich ein wenig besser kennenzulernen. Nutzen Sie gerne die Gelegenheit zu einem  persönlichen Kontakt und geben mir damit die Gelegenheit auch Sie ein näher kennenzulernen.

 

Rezensionen sind ein wunderbares Werkzeug einem Autor zu zeigen, wie sein Buch ankommt. Ich würde mich freuen auch ihre Meinung mitgeteilt zu bekommen.

Neuigkeiten zu Büchern und Projekten finden Sie auch auf der Facebook-Seite ohnehintern

Ich freue mich auf einen regen Austausch und wünsche Ihnen fröhliches Schmökern auf meinen Seiten und in meinen Geschichten.

Sandra Hausser